Jürgen Schranz

Mit Wing Tsun kam ich das erste mal in Berührung, als in Hemsbach im "Tropica" (damals Skateboard- und Roller-Club) eine ungleiche Auseinandersetzung sah, wobei einer so deutlich überlegen war daß ich nachfragte, was er denn für einen Kampfsport betrieb. Er erzählte mir von Wing Tsun, aber leider war zu dem Zeitpunkt keine WT-Schule in der Nähe meines Wohnortes.

Einige Jahre später lernte ich auf einem Rollschnellauf-Wettbewerb in Belgien eher zufällig Roland Schorr kennen. Er zeigte mir zwei-drei Anwendungen. Wie es der Zufall so wollte, übernahm er kurz darauf die WT-Schule Bensheim, worauf ich dort Mitglied wurde.

Beruflich bedingt wohne ich mittlerweile in der Nähe von Ingolstadt, doch durch die Unterstützung von Sihing Roland Schorr und seinem Unterricht für Fortgeschrittene, an dem ich jedes Wochenende teilnehme, konnte ich in kurzer Zeit die Prüfung zum 1. TG erfolgreich ablegen.

In Neuburg an der Donau habe ich in 2002 eine WT-Schule eröffnet um auch dort Interessierten die Möglichkeit zum Lernen dieser genialen Kampfkunst zu ermöglichen.