Meister Bernd Wagner (6.1.1968 - 11.4.2008)

Bereits in jungen Jahren war Bernd Wagner in Sachen Kampfsport aktiv. Zunächst trainierte er Kick- und später auch Thaiboxen und war dabei auch erfolgreich auf Turnieren, bis er Mitte der 80ger Kontakt mit WingTsun bekam. In der Zeit bei der Bundeswehr fiel die Entscheidung, professioneller WingTsun-Lehrer zu werden und er begann seine Ausbildung bei K.R. Kernspecht und Leung Ting.

Durch seinen hohen Trainingsfleiss und seinen Ehrgeiz erreichte er bereits nach kurzer Zeit die Lehrerqualifikation und eröffnete die WingTsun-Schule in Schwetzingen bei Heidelberg. Durch die hohe Qualität und durch die überzeugenden Vorführungen wurde die Schule eine der größten im Rhein-Neckar-Raum. Lehrgänge mit Emin Boztepe, Leung Ting aber auch mit anderen Kampfkünstlern machten seine Schule auch in anderen Kampfkunstkreisen sehr bekannt und beliebt.

Durch sein Engagement, seine überaus freundliche und motivierende Art wurde er von K.R. Kernspecht 1993 als Ausbilder für die WingTsun-Berufsausbildung auf Schloss Langenzell ernannt. Seine WingTsun-Karriere ging geradlinig weiter, 1997 wurde er zum "Sifu of WingTsun" und in 2001 wurde er zum "Meister des WingTsun" ernannt.

Er unterrichtete über 13 Jahre lang WingTsun-Lehrer aus ganz Deutschland und Europa für die EWTO. Nach seinem schweren Verkehrsunfall in 2006, bei welchem Sifu Bernd Wagner nach seiner Wiederbelebung längere Zeit im Koma gelegen hatte, erholte er sich durch seine Wurzeln Wing Tsun, Yoga, aber auch durch seinen spirituellen Hintergrund, selbst für seine Ärzte überraschend, sehr schnell. Danach konzentrierte er sich verstärkt auf seine eigene Schule. Er machte sich selbständig und gründete die "International Wing Tsun Academy" und begann dort einer Wing Tsun Meisterklasse. Zusammen mit seinen Ausbildern erreichte er mit seiner Schule in Schwetzingen/Brühl und später mit der "International Wing Tsun Academy" große Beachtung und Anerkennung über die Landesgrenzen hinaus.

Er unterrichtete ehrlich, offen, fördernd und ohne Geheimniskrämerei aber auch intensiv, fordernd und voranbringend. Seinen Schülern und Freunden war Bernd nicht nur im Wing Tsun ein Vorbild. Er war, neben dem Wing Tsun, sportlich und spirituell aktiv. Er erwarb Kenntnisse und Lehrerqualifikation im Yoga, war Bioenergie-Therapeut und "Spiritual Teacher". Seine philosophischen Gedanken wurden für viele seiner Schüler und Ausbilder zum Leitbild.

Für uns alle überraschend holte der Verkehrsunfall aus 2006 Sifu Bernd Wagner doch noch ein - Sifu Bernd Wagner starb im April 2008. Seine Beisetzung fand im großen Kreis seiner Angehörigen, Freunde, WT-Schüler und Kollegen im Friedwald in Speyer statt.

Hinweis: Die auf dieser Seite verwendeten Markenzeichen werden lediglich aus historischen Gründen genannt, insbesondere "EWTO", "WingTsun" und "International Wing Tsun Academy".