Großmeister Yip Man/Ip Man

Ip Kay Man (Yip Man) wurde am 1. Oktober 1893 geboren und starb am 2. Dezember 1972.

Ip Man lernte bereits im Alter von elf Jahren Wing Tsun KungFu, zunächst bei Chan Wah Shun und später bei Leung Bik, dem Sohn Leung Jans. Sein Fleiss, seine Lernbereitschaft und nicht zuletzt sein erlerntes Können brachte ihm den Respekt seiner Mitschüler und Lehrer ein.

Ip Man hatte als Sohn reicher Farmer ein bequemes Leben. Seine kämpferischen Leistungen wurden über die Grenzen Fatshans hinaus bekannt, da er bei der Kriminalpolizei anfing zu arbeiten und später sogar Capitain wurde.

Durch den zweiten Weltkrieg wurden die Ländereien unbrauchbar und Ip Man und mit seiner Familie zog er nach Hongkong, da dort das Überleben einfacher war. Das Können Ip Mans blieb dort nicht unerkannt und schon nach kurzer Zeit begann er in Hongkong Wing Tsun zu unterrichten. Schon bald darauf waren nicht nur Freunde aus der Hongkonger Restaurant-Gewerkschaft seine Schüler sondern auch Polizisten, die die Effizienz des Wing Tsun erkannten.

Seine Begeisterung am Wing Tsun äußerte sich auch in seinem Willen, Wing Tsun zu verbreiten. So gründete Ip Man 1967 mit Hilfe seiner Schüler die "Hong Kong Ving Tsun Athletic Association", welche einige sehr erfolgreiche Kämpfer hervorbrachte, die in öffentlichen Wettkämpfen immer wieder als überlegene Sieger hervorgingen.

In dieser Zeit lernte auch Bruce Lee (Lee Jun Fan) bei Yip Man. Auch er galt als guter Kämpfer und viele Zeitzeugen bestätigten sein starkes Interesse am Wing Tsun. Als Bruce Lee zum Filmstar wurde, verärgerte er Ip Man, indem er ihm viel Geld für die Teile des Wing Tsun bot, die er noch nicht gelernt hatte. Aus diesem bedauerlichen Umstand heraus entschloss sich Bruce Lee, seine Kampfkunst nicht mehr Wing Tsun zu nennen, sondern zunächst Jun Fan Kung Fu und später Jeet Kune Do.

Als 1970 Ip Man erkannte, daß er gute Schüler hervorgebracht und das Wing Tsun gefördert hat, zog er sich aus dem Unterrichten zurück. Zwei Jahre später, 1972, verstarb Ip Man. Er hinterließ uns ein geniales Kampfsystem und viele faszinierende Anekdoten.

Warum Großmeister?

Yip Man bezeichnete sich selbst nicht als Großmeister, diese Bezeichnung war zwar in Kung Fu-Stilen nicht unüblich, aber im Wing Tsun gab es diese Tradition nicht. Aufgrund seiner hervorragenden Leistungen, den vielen Meistern, die er hervorgebracht hat und nicht zuletzt aus Respekt wird er von seinen Schülern als Großmeister bezeichnet.