Was ist Wing Tsun?

Wing Tsun (WT) ist ein südchinesischer Kung-Fu-Stil. Im Vergleich zu den meisten anderen Kampfsportarten ist WT sehr jung (ca. 350 Jahre) und wurde hauptsächlich auf Effektivität und Effizienz hin entwickelt - kein Wunder, denn die Erfinder des Wing Tsun waren zwei Frauen.

Wing Tsun ist Selbstverteidigung in konsequentester Form. WT baut auf natürliche Reflexe, den natürlichen Bewegungsradius und durchschnittliche Ausdauer auf, ist deshalb auch ganz besonders für das "schwache Geschlecht" oder auch ältere Menschen leicht zu erlernen. WT-Schüler lernen dabei nicht nur, in Sekundenbruchteilen zum Albtraum eines jeden Angreifers zu werden, sondern auch bereits im Vorfeld Eskalationen jeglicher Art zu vermeiden. Spezielles Vorkampftraining schult den WTler im Umgang mit Aggression und Gefahr.

Dabei setzt WT auf ein einfaches, nachvollziehbares und leicht zu erlernendes System auf, in dem nicht Techniken im Vordergrund stehen (genaugenommen gibt es im WT nur fünf zentrale Techniken!). Diese Systematik im WT erlaubt es Ihnen, unabhängig von einem Angriff sicher (re-)agieren zu können.

WT wird traditionell in Abendklassen, Kursen oder auch kleineren Gruppen unterrichtet. Unter dem Punkt WT-Schulen erhalten Sie weitere Informationen zu unseren WT-Schulen.

Was bietet Wing Tsun?

Wing Tsun bietet Sicherheit. Mit WT können Sie den Alltag entspannter erleben, da Sie durch WT lernen, Konflikte zu vermeiden oder bereits bestehende Konflikte zu lösen.

Wing Tsun hält gesund. Im WT lernen Sie, Ihren natürlichen Bewegungsradius bis ins hohe Alter aufrecht zu erhalten, richtig zu atmen, die Gelenke geschmeidig zu halten und fit zu bleiben. Teile der WT-Bewegungsformen werden mittlerweile in diversen Reha-Kliniken und physiotherapeutischen Praxen als Therapie eingesetzt!